Schnellkontakt: 03491 4334-0
Komplexe Themengebiete einfach erklärt.
Die FINAS-Mediathek. MAZ ab.

Ein Pflegenfall zu werden ist ein Schicksalsschlag, der Ihr Leben verändert.

Ob ein Pflegeplatz in einem Heim oder die ambulante Pflege zu Hause. Beide Varianten sind extrem kostspielig. Die monatlichen Kosten können schnell in die Tausende gehen.
Doch wer trägt diese Kosten? Mit der erhöhten Pflegebedürftigkeit, mit der wir uns in den letzten Jahren zunehmend konfrontiert sehen, rückt auch das Thema
Elternunterhalt stärker ins Bewusstsein vieler Menschen, denn im Zweifel haften Kinder für Ihre Eltern.

Die Pflegeversicherung ist seit 1995 die fünfte Säule der Sozialversicherung in Deutschland. Die Pflegeversicherung sichert das finanzielle Risiko der Pflegebedürftigkeit ab. Sie soll es dem Pflegebedürftigen ermöglichen, ein selbst bestimmtes Leben zu führen. Sie stellt eine soziale Grundsicherung in Form von unterstützenden Hilfeleistungen dar, die die Eigenleistungen der Versicherten und anderer Träger nicht entbehrlich machen. Die Hilfen werden im Einzelfall nach einem festzustellenden „Grad der Pflegebedürftigkeit“ gewährt. Dabei gilt der Grundsatz: Rehabilitation kommt vor Pflege.

Video: Persönlicher Schutz

Video: Familien-Schutz

Erstinformation